121 Jahre Handwerkskunst in nübel-Qualität

Als Marzell Borho im Jahr 1896 seine Meisterprüfung ablegt, steht sein Entschluss bereits fest: er wird seine eigene Schreinerei gründen. Ausgerüstet mit nichts als Werkzeug und seinem Können - an Maschinen ist nicht zu denken - macht er Kellerräume am Schramberger Weg Aichhaldens zu seiner Werkstatt. 

Wenig später, im Jahre 1900, beginnt er den Hausbau am Kirchplatz 7. Zwei Jahre darauf wird das Gebäude fertig, das von nun an die Werkstatt, das Wohnhaus und eine kleine Landwirtschaft beherbergt. 

Um Werbung braucht sich Marzell Borho nicht zu kümmern. Die Qualität seiner Möbel spricht sich schnell herum. Um 1910 liefert er sie per Rossfuhrwerk bis nach Stuttgart und Göppingen. 

Als Marzell Borho 1950 stirbt, übernimmt sein Schwiegersohn Jakob Nübel gemeinsam mit Frau Lina die Schreinerei. Seither trägt sie ihren heutigen Namen. 

Zum Jahreswechsel 1968 übernehmen Dieter und Margarita Nübel den Familienbetrieb. Der Sohn Jakob Nübels ist seinerzeit 23 Jahre alt - und hat große Pläne. 

Im Verbund mit Frau Margarita modernisiert Dieter Nübel den Betrieb, vergrößert die Werkstatt zweimal in zehn Jahren und stellt Mitarbeiter ein. Er schafft immer bessere, größere Maschinen an und baut Lagerflächen. 1976 stellt der Betrieb auf Elektronische Datenverarbeitung um - unerhört früh für einen Schwarzwälder Handwerksbetrieb. 

Auch während der 1980er Jahre reißt das Wachstum nicht ab. Im Gegenteil: Die ersten Messebau-Aufträge vergrößern das Portfolio und die Reichweite der Schreinerei. Die Werkstatt platzt bald aus allen Nähten.

So wird, im Jahr 1990, der heutige Firmensitz an der Sulgener Straße 9 errichtet; der Einzug erfolgt noch im selben Jahr. Werkstatt, Maschinenpark, Lager und Verwaltung werden unter einem Dach vereint. 

Das 100-jährige Firmenjubiläum ist ein gesellschaftliches Event im beschaulichen Aichhalden. Die Geschäftsräume - die im Jahr davor schon wieder erweitert wurden - werden für einen Tag der offenen Tür samt Empfang hergerichtet. 

1998 geht die erste Version von ›nuebel.de‹ ins Netz. 

Im Jahre 2003 geben Dieter und Margarita Nübel die Geschäftsleitung nach 35 überaus erfolgreichen Jahren ab. Seither leiten Michael Nübel und Gernot Flörchinger den Betrieb.